Hl. Landschaft

Prälatenweg

 

Drei Mehrtageswanderungen führen Sie zu besonderen Orten im Pfaffenwinkel, der Region, die durch die große Anzahl von Kirchen Klöstern und spirituellen Orten ihren Namen erhielt: „Pfaffenwinkel“ („Mönchswinkel“). Am Hohen Peißenberg, der höchsten landschaftlichen Erhebung, starten und enden die drei Pilgerwege. Der mächtige Berg, den Sie immer wieder in den Blick bekommen, wird Sie begleiten und bildet als bedeutender Wallfahrtsort die stimmige Ausgangs- und Endstation auf Ihrem Weg.

Nordschleife - „Sprudelnde Quellen“

Die Nordschleife mit dem Thema „Sprudelnde Quellen“ führt über Wessobrunn und den Ammersee nach Andechs und über Weilheim, Polling und Peißenberg zurück zum Hohen Peißenberg.

  • 96 km
  • 7 Tagesetappen
  • 12-21 km

    Gesamttour Nordschleife "Sprudelnde Quellen"

Etappe 1: Hoher Peißenberg - St. Leonhard - Paterzell
Etappe 2: Paterzell - Wessobrunn - Raisting
Etappe 3: Raisting - Fischen - Herrsching
Etappe 4: Herrsching - Andechs - Kerschlach - Pähl
Etappe 5: Pähl - Marnbach - Weilheim
Etappe 6: Weilheim - Polling - Peißenberg
Etappe 7: Peißenberg - Hoher Peißenberg

Ostschleife – „Spiegelnde Wasser“ Die Ostschleife mit dem Thema „Spiegelnde Wasser“ verbindet die bedeutenden Klosterorte Polling, Bernried am Starnberger See und Benediktbeuern mit dem Hohen Peißenberg.

  • 118 km
  • 8 Tagesetappen
  • 14-26 km

    Gesamttour Ostschleife "Spiegelnde Wasser"

    Etappe 1: Hoher Peißenberg - Peißenberg - Polling - Weilheim
    Etappe 2: Weilheim - Magnetsried - Bernried
    Etappe 3: Bernried - Seeshaupt - Penzberg (Promberg)
    Etappe 4: Penzberg (Promberg) - Benediktbeuern
    Etappe 5: Benediktbeuern - Penzberg - Iffeldorf Alternative kurze
    Etappe 4: Penzberg (Promberg) - Penzberg - Iffeldorf
    Etappe 6: Iffeldorf - Huglfing
    Etappe 7: Huglfing - Peißenberg
    Etappe 8: Peißenberg- Hoher Peißenberg

    Westschleife – „Wilde Flüsse“ „Wilde Flüsse“ - Ammer und Lech prägen die Landschaft im Westen genauso wie die Klosterorte Rottenbuch und Steingaden sowie die Wieskirche und das mittelalterliche Schongau.

  • 76 km
  • 7 Tagesetappen
  • 14-18 km

    Gesamttour Westschleife "Wilde Flüsse"

    Etappe 1: Hoher Peißenberg - Rottenbuch
    Etappe 2: Rottenbuch - Steingaden
    Etappe 3: Steingaden - Auerberg
    Etappe 4: Auerberg - Burggen
    Etappe 5: Burggen - Schongau
    Etappe 6: Hohen Peißenberg - Hohen Peißenberg

    Die drei Wegschleifen sind mit dem Heilige Landschaft Pfaffenwinkel-Piktogramm in grün (Nordschleife), blau (Ostschleife) und rot (Westschleife) beschildert. Zwischen Hohem Peißenberg und Marnbach laufen die Nord- und die Ostschleife parallel, aber in entgegengesetzter Richtung. Hier ist das Piktogramm kombiniert grün-blau.

 

 

 

 

Jakobsweg

Jakobsmuschel

Als Jakobsweg wird der Pilgerweg zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien bezeichnet. Das Grab des Apostels entwickelte sich im Mittelalter neben Rom und Jerusalem zum dritten Hauptziel der christlichen Pilgerfahrt. Seit den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts hat die Pilgerschaft auf dem Jakobsweg einen großen Aufschwung erlebt.
Seit 2003 führt ein Teil des Weges von München nach Lindau. Der Münchener Jakobsweg beginnt beim Jakobskloster der Armen Schulschwestern am Jakobsplatz und führt von Oberbayern über Bernbeuren, den Auerberg (herrlicher Blick auf oberbayerische und Allgäuer Berge).

Quartiere für Wanderer und Pilger finden Sie unter Unterkünfte.